Feuchteschutz im Holzbau

Themennachmittag der FNR am 17. April 2024 zum Thema Schadentoleranz und Dauerhaftigkeit

Die Themennachmittage zum Bauen mit Holz richten sich an Teilnehmende aus den Bereichen Bauingenieurwesen, Architektur, Auftragsvergabe, Wohnungsgesellschaften und an Studierende. Angelegt sind sie als digitale Podiumsdiskussionen und tragen dem wachsenden Informations- und Schulungsbedarf beim klimafreundlichen Bauen und Sanieren mit nachhaltig produziertem Holz Rechnung. Nach Einstiegsvortrag und moderierter Diskussion beantworten die Referenten die Fragen der Teilnehmenden.
 
Am 17. April werden unter anderem folgende Punkte debattiert:
 
•    Aktuelle Regelwerke und Standards im Holzbau-Feuchteschutz.
•    "Erfahrungen von gestern, Praktiken von heute"
•    Wie kann die Schadentoleranz von Holzkonstruktionen durch verbesserten Feuchteschutz gesteigert werden?
•    Spezifische Bauteile im Holzbau und ihre Anfälligkeit für Feuchteschäden.
•    Aktuelle Entwicklungen im Bereich des Holzbau-Feuchteschutzes.

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenfrei und wird von zahlreichen Architekten- und Ingenieurkammern mit Fortbildungspunkten anerkannt.

> Mehr Information