10. HolzBauSpezial Bauphysik & Gebäudetechnik (BGT 2019)

Am 12. und 13. März 2019 in Bad-Wörishofen

Wachsendes Interesse von Investoren an der Umsetzung auch grösserer Bauwerke mit Holztragwerk oder auch in Holz-Hybridbauweise zieht zwangsläufig ein intensiveres Befassen der Planer mit Fragen der Bauphysik nach sich. Das ist zum einen der Brandschutz in mehrgeschossigen Gebäuden, der mit der Höhe der Bauwerke und der Länge der Fluchtwege grössere Bedeutung erlangt. Dazu zählt aber auch die Akustik, wenn Holz verstärkt beim Bauen in der Stadt eingesetzt wird, wo es generell lauter ist bzw. mehr Menschen auf knapper Fläche untergebracht werden sollen.

Im Rahmen der Fachtagung 10. HolzBauSpezial "Bauphysik & Gebäudetechnik"(BGT)  geht es schwerpunktmässig wieder um diese zwei Themenbereiche. Es ist die 10. Veranstaltung in der Reihe "HolzBauSpezial"und die 5. BGT-Tagung von FORUM HOLZBAU, die sich -im zweijährigen Turnus -speziell mit der Bauphysik von Holzgebäuden und deren Technik, aber auch ganz generell mit den Materialien für den Holzbau, den Trockenbau und den Innenausbau befasst.

Beim Auftakt am Dienstagvormittag dreht es sich um das Building Information Modeling (BIM) im Bereich Bauphysik. In den zwei anschliessenden parallelen Vortragsblöcken (Akustik und Gebäude) geht es den Tag über um Schallschutzplanung, Feuchte-und Wärmeschutz, aber auch um Fragen der Wärmespeicherung und der Lüftung.Am Mittwoch stehen in zwei ebenfalls parallelen Blöcken Brandschutz, Gebäudetechnik, Luftdichtheit und das heikle Thema der VOC-Emissionen auf dem Programm. Die gemeinsame Abschlussveranstaltung (Epilog) am Mittwochnachmittag befasst sich mit Fragen der Bauphysik von Holzhochhäusern.