Serielles Bauen – Die Zukunft im Geschosswohnungsbau?

Fachtagung am 5. Dezember 2017 in Hannover

Der große Druck auf Planer kostengünstig Wohnraum zu errichten hält an. Die hohen jährlichen Zielzahlen für neuen Wohnraum, der zugleich auch preiswert erstellt werden soll, verlangt nach klugen Lösungen im Planen und Bauen. Dass dabei auch die Berücksichtigung von gestiegenen Anforderungen an Energieeffizienz und Nachhaltigkeit kein Hindernis ist, zeigen zahlreiche gute Beispiele in der Planung und Umsetzung.

Die anhaltende Diskussion um steigende Kosten, Nachhaltigkeit, Gestaltungsanspruch und Bauqualität findet eine weitere Dimension in der Frage nach dem verfügbaren Raum in Hamburg, die zu steigenden Wohnraumkosten führt.

Die Fachveranstaltung beginnt mit einer aktuellen kritischen Bestandsaufnahme und beleuchtet mit verschiedenen Projektbeispielen die Praxistauglichkeit und den Einfluss auf den Klimaschutz von seriellem Bauen, auch unter Einsatz vom BIM. Hierbei werden die Bauweisen mit Holz, Stahl und Stahlbeton gegenübergestellt, sodass die Veranstaltung einen umfassenden Vergleich der möglichen Materialien im seriellen Bauen bietet. Die Erfüllung der technischen Anforderungen an Energieeffizienz bzw. Nutzung erneuerbarer Energien, Flexibilität von Grundrissen, Einsatz von nachhaltigen Baustoffen und Rezyklierbarkeit spielen ebenso eine Rolle wie Baugestaltung und die Faktoren für kostengünstigen, schnell realisierbaren Wohnraum.














Laufend
auf dem
Laufenden.
> Newsletter abonnieren.
Regelmäßige Informationen
zum „Bauen mit Holz“.

Neueste Publikation des
INFORMATIONSDIENST HOLZ