"Woodiefy your life"

Hamburger Studentenwohnheim entsteht in Holzmodulbauweise

Beim "Woodie" werden die vorgefertigten Holzmodule wie Bausteine zusammengesetzt. (Foto: Prime site developement)

In Hamburg entsteht derzeit ein Studentenwohnheim mit 371 Wohneinheiten aus Holzmodulen. Damit geht ein Wohnungsbauprojekt auf die Zielgerade, das in Europa einzigartig ist: "Woodie", entworfen vom Berliner Architekurbüro Sauerbruch Hutton, ist mit seinen Studentenwohnungen aus Vollholz das derzeit größte hölzerne Studentenwohnheim Europas.

Bauherren und Architekten erwarten aufgrund seiner besonderen Bauweise, dass es den deutschen Wohnungsbau revolutionieren könnte. Die Studenten-Apartments des sechsgeschossigen Gebäudes sind wie in einem Lego-Haus aus je 20 Quadratmeter großen, vorgefertigen Modulen zusammengesetzt. Die Module werden bereits komplett eingerichtet per Lkw auf die Baustelle geliefert. Bett, Nasszelle, Spiegel, Einbauschrank, Klapptisch und Küchenzeile sind bereits fertig montiert.

Für angenehme Träume sorgt der Duft von frisch geschlagenem Holz. Woodies Inneneinrichtung ist nämlich aus den Hölzern nachhaltig bewirtschafteter Wälder aus der Steiermark gefertigt. Hergestellt wurden die Holzmodule vom Vorarlberger Unternehmen Kaufmann Bausysteme. "Wir haben uns für die Modulbauweise entschieden, weil die Serienproduktion und der hohe Grad der Vorfertigung die Bauzeit drastisch verkürzen", sagt Achim Nagel vom Entwickler Primus developments. Bereits am 1. Oktober sollen die ersten Studenten einziehen.














Laufend
auf dem
Laufenden.
> Newsletter abonnieren.
Regelmäßige Informationen
zum „Bauen mit Holz“.

Neueste Publikation des
INFORMATIONSDIENST HOLZ