Preisgekröntes Bürogebäude aus Holz für Düsseldorf

"The Cradle" gewinnt Architectural Review Future Project Award in Cannes

So wird "The Cradle" in Düsseldorf aussehen.
(Grafik: HPP Architekten/Interboden)

Auf der MIPIM, Fachmesse für Wohn-, Gewerbeimmobilien und Betriebsansiedlung in Cannes, wurde das für den Düsseldorfer Medienhafen geplante Bürogebäude "The Cradle" mit dem international renommierten Architectural Review Future Project Award in der Kategorie "Office" ausgezeichnet. Das siebengeschossige, recycelbare Holzgebäude entwickelten HPP Architekten und das Ingenieurbüro Knippers Helbig.

Nach Ansicht der Jury setzt das zukunftsweisende Bauwerk ein sichtbares Zeichen für nachhaltige Stadtentwicklung. Dabei lassen sich einzelne Bauelemente nach Gebrauch wiederverwerten. Durch diese Art des ressourcensparenden Bauens werden Produktionsprozesse optimiert, recycelbare Materialien minimiert und der CO2-Ausstoß reduziert.

"The Cradle" ist das erste Bürogebäude in Holzhybridbauweise in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt. Auffällig ist die rautenförmige Konstruktion der Holzfassade: Sie übernimmt Tragwerks- und Verschattungsfunktionen sowie ein natürliches Lüftungskonzept und bietet Loggien mit Blick auf den Medienhafen. Das Gebäude umfasst 5.200 qm Fläche für Büronutzung und 600 qm für Gastronomie. Seine Fertigstellung ist für 2021 vorgesehen.














Laufend
auf dem
Laufenden.
> Newsletter abonnieren.
Regelmäßige Informationen
zum „Bauen mit Holz“.

Neueste Publikation des
INFORMATIONSDIENST HOLZ