Nagelplattenkonstruktionen nach Eurocode

Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte veröffentlicht neue Publikation im INFORMATIONSDIENST HOLZ

Nach längerer Zeit hat die GIN - Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte e.V. wieder eine Veröffentlichung des INFORMATIONSDIENST HOLZ herausgegeben. Die von einer Arbeitsgruppe des Technischen Ausschusses der GIN erarbeitete Broschüre ist dann auch nicht weniger als das Standardwerk zur Planung und statischen Bemessung von Nagelplattenkonstruktionen geworden.

Die Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelten Nagelplatten bestehen aus Stahlblechen mit nagelförmigen Ausstanzungen, die unter kontrollierten Bedingungen im Werk hydraulisch ins Holz gepresst werden. Die filigran wirkenden Fachwerkbinder mit Spannweiten bis zu 35 Metern lassen sich leicht zur Baustelle transportieren, wo sie schnell zu einer räumlichen Tragkonstruktion zusammengefügt werden. Nagelplattenbinder bieten vielfältige Möglichkeiten bei der Gestaltung von Dach- und Wandkonstruktionen im Wohn- und Gewerbebau sowie bei Hilfskonstruktionen oder Schalungen.

Die 92-seitige Broschüre (holzbau handbuch Reihe 3, Teil 1, Folge 3) geht auf übliche Bauformen, Sonderkonstruktionen und deren statische Bemessung sowie die Bemessung und Ausführung der Aussteifungskonstruktion für das gesamte Dachtragwerk ein. Besondere Berücksichtigung erfährt der Eurocode 5, die weiteren in Bezug genommenen Eurocodes und Produktnormen sowie Anwendungsregeln in Deutschland. An einem Beispiel wird die Bemessung eines Binders sowie die Aussteifungskonstruktion für das Dach vorgeführt.

Nagelplattenkonstruktionen nach Eurocode














Laufend
auf dem
Laufenden.
> Newsletter abonnieren.
Regelmäßige Informationen
zum „Bauen mit Holz“.

Neueste Publikation des
INFORMATIONSDIENST HOLZ