Call for Papers: 11. Europäisches Holzwerkstoff-Symposium 2018

Einreichungen noch bis 28. Februar möglich

Aktuelle Herausforderungen und Trends in der Holzwerkstoffindustrie stehen vom 10. bis 12. Oktober 2018 im Fokus des mittlerweile 11. Europäische Holzwerkstoff-Symposiums in Hamburg. Bis zum 28. Februar 2018 können Interessenten ihre Vorschläge für Vorträge und wissenschaftliche Poster online einreichen.

Mehr als 300 Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwarten die Organisatoren, das Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI und der Europäische Branchenverband EPF in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Verein für Technische Holzfragen e. V. -iVTH und Sasol Wax. In den Sektionen Rohstoffe, Verfahrenstechnik, Anwendung Möbel, Anwendung Dämmstoffe und Internationale Anforderungen werden rund 20 hochrangige Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik vortragen.

Bis zum 28. Februar 2018 können Interessenten ihre Vorschläge für Vorträge und wissenschaftliche Poster online einreichen. Alle wichtigen Informationen und eine Vorlage zur Einreichung von Vortragsvorschlägen sind unter www.european-wood-based-panel-symposium.org zu finden.

Auch in diesem Jahr begutachtet ein Programmkomitee aus internationalen Experten alle eingereichten Vortragsvorschläge und wählt die besten als Präsentationen für das Symposium aus. Neu im Programm ist ein Elevator Pitch vor der Postersession. Dabei bekommen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die während der Konferenz ein Poster präsentieren, die Gelegenheit, ihr Thema in zweiminütigen Kurzvorträgen dem gesamten Podium vorzustellen. Die besten Poster werden ausgezeichnet.

Damit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Internationalität der Konferenz größtmöglich profitieren, werden alle Vorträge und Diskussionsrunden in Deutsch und Englisch simultan übersetzt.














Laufend
auf dem
Laufenden.
> Newsletter abonnieren.
Regelmäßige Informationen
zum „Bauen mit Holz“.

Neueste Publikation des
INFORMATIONSDIENST HOLZ